Social Media | Content Marketing | Suchmaschinenoptimierung

Kann ich über Social Media verkaufen?

Kann ich über Social Media verkaufen?

Juli 8, 2019
|
0 Comments
|

Viele stellen für Social Media immer das Verkaufsargument in den Vordergrund. Das ist auch richtig, denn jeder Unternehmer möchte mit einer Investition mehr herausholen, als investiert wurde. Oft wird aber eins vergessen – keiner Ihrer Kunden kauft die Katze im Sack, sondern informiert sich vor einem Kauf. Dafür eignet sich Social Media bestens. Wie das funktioniert, erklären wir mit folgendem einfachen Vergleich.


Wie funktioniert verkaufen über Social Media?

An einem lokalen Ladengeschäft laufen viele Menschen vorbei. Einige davon bleiben stehen, gehen dann aber doch weiter. Ganz wenige gehen in das Geschäft und informieren sich. Und noch weniger von denen, die sich informieren, kaufen dann auch das Produkt. 

Natürlich gibt’s auch die Spontan-Käufer, die kommen online in der Regel über Google oder Amazon. Und was auch noch zu bedenken ist, viele Käufer rufen an oder fragen persönlich vor Ort vor dem Kauf. 

Kommunikation via Social Media.

Same same but different in den sozialen Medien. Den ganzen Prozess vor dem Produktkauf können Sie ideal in den sozialen Medien abbilden. Ob das Produkt zur Krönung auch online gekauft wird oder im Laden bleibt abzuwarten, genau wie die Situation, wie viel mögliche Käufer der Laufkundschaft in ihren Laden kommen oder vorbei ziehen. Bei Fragen kontaktieren Sie Ihre Kunden entweder über Direktnachrichten oder über Kommentare unter Ihren veröffentlichten Beiträgen. Diese können Sie bequem in einer ruhigen Minute beantworten. Wie Sie nun die virtuelle Laufkundschaft bedienen, und damit den Informationsprozess in den sozialen Medien umsetzen, das erklären wir Ihnen jetzt.

Wie informieren Sie über Social Media?

Fakt ist, dass sehr viele Menschen sehr oft in den sozialen Netzwerken sehr aktiv sind. Zudem sind sie dort meist mobil aktiv und darin sehr schnell, zum Beispiel während einer Busfahrt. Mittlerweile gibt’s neben dem Feed, in dem die Beiträge angezeigt werden noch zusätzliche Möglichkeiten wie zum Beispiel Stories, aber wir konzentrieren uns nun auf den Feed. Das Ziel ist aber immer gleich – Sichtbarkeit.

So funktioniert der Social Media Feed.

Im Facebook-Feed haben Sie unter 2 sek Zeit, den Scroll-Daumen zu stoppen. Ihr Beitrag auf diesem Feed muss also eine außerordentliche Relevanz für den Betrachter haben, so dass der Daumen beim Scrollen stehen bleibt. Dann haben Sie das erste Ziel erreicht – die Aufmerksamkeit eines Kunden bzw. Ihres Kunden. Da die Menschen sehr oft und sehr schnell im Feed unterwegs sind, haben Sie auch die Möglichkeit häufig mit Ihnen in Kontakt zu treten, indem Sie mehr Beiträge veröffentlichen, damit die Marke stärken, denn je mehr Beiträge und damit Informationen der Kunde über Sie erfährt, desto stärker bleiben Sie in Erinnerung.

Jetzt kommt der Clou. Wie nehmen ein ganz einfaches Produkt als Beispiel: eine Pfeffermühle. Diese Pfeffermühle hat nun unterschiedliche Funktionen. Sie ist aus unterschiedlichen Materialien, ist unterschiedlich groß, ausgestattet mit und ohne Batterie und so weiter. Im Laufe eines Monats veröffentlichen Sie nun jede Woche einen Beitrag, in dem Sie eine Eigenschaft hervorheben. Diesen Beitrag sehen nun unterschiedlich viele Menschen im Feed und werden über die Existenz dieser Pfeffermühle informiert. Wenn Sie alle Informationen veröffentlicht haben, fordern Sie zum Kauf auf.

Kurz und knapp zusammengefasst.

  • viele Menschen sind in den sozialen Medien aktiv
  • ein Teil dieser Menschen sieht was Sie veröffentlichen
  • davon braucht ein Teil das Produkt, dass Sie verkaufen wollen.
  • ein Teil dieser Menschen kauft das Produkt, weil er es in den sozialen Medien gesehen hat.

Abschließend.

Aus unserer Sicht gilt nach wie vor, dass Google als wichtigeres Argument für den Verkauf aufgeführt wird, als die sozialen Medien. Das liegt aber vor allem daran, dass die Menschen auf Google direkt nach Produkten suchen, ähnlich wie auf Amazon. Um nach diesen Produkten zu suchen, müssen sie die Produkte aber erst einmal kennen. Und zum Kennenlernen und Informieren sind die sozialen Medien bestens geeignet.

This template supports the sidebar's widgets. Add one or use Full Width layout.